• Animation

    Animation

  • Animation03

    Animation03

Aktuelle Informationen zur Lage der Asylsuchenden und der ehrenamtlichen Helfer in Harburg

 

18. November 2016 ·  von Ralf Hermann Melber 

 

Asylhelfer Harburg

 

Aktiv in Ebermergen, Mauren und Mündling

 

Seit es die dezentrale Unterkunft für Asylsuchende in Mündling-Bahnhof gibt, kümmern sich engagierte Einwohner der Stadt Harburg in vielfacher Weise um die dort lebenden jungen Männer aus Eritrea, Nigeria und Somalia. Aus Senegal ist mittlerweile niemand mehr dort untergebracht. Nach der großen Aktion einer vorübergehenden Unterbringung zahlreicher Flüchtlinge in der Wörnitzhalle vor einem Jahr fanden sich weitere Personen, um die Arbeit in Mündling zu unterstützen. Inzwischen wurde bei etlichen Bewohnern der Asylantrag anerkannt und es besteht dringender Bedarf nach Wohnungen für die Männer, die nun in Arbeitsmarkt und Gesellschaft ihren Platz finden müssen. Das ist keine einfache Situation, denn die Menschen kommen aus sehr unterschiedlichen Kulturen. Hinter jedem Einzelnen steht ein persönliches Schicksal und sie haben Träume und Wünsche, Charakterstärken und –schwächen, wie sie auch unter uns Einheimischen üblich sind.

 

Behörden- und Arztbesuche, Unterbringungssituation, Sprachunterricht u.v.a. fordern aktive Helfer mitunter bis zu einer Belastungsgrenze, die ein Umfeld erfordert, dass hinter ihnen steht. Unsere Aktiven kommen aus der Kernstadt und verschiedenen Stadtteilen – auch solchen, in denen keine Asylsuchenden wohnen. Das Team unterstützt sich gegenseitig und versucht, aus den Realitäten das Beste zu machen. Schwierigkeiten und Widerstände werden teilweise durch Ausdruck von Dankbarkeit seitens einiger Flüchtlinge ausgeglichen.

 

Hie und da gibt es Freizeitaktivitäten, indem z.B. eine Stadt besucht wird oder der eine oder andere Tag in einer deutschen Familie verbracht wird. Auch in Sportvereinen sind unsere Asylbewerber schon aktiv.

 

Drei Familien sind bekanntermaßen in Mauren untergebracht, eine weitere in Ebermergen. Kinder besuchen Schule und Kindergarten und kommen mehr und mehr in Kontakt mit Einheimischen. Die Eltern versuchen sich durch Integrationskurse, Bildungsprogramme und verschiedene Aktivitäten in unserer Gesellschaft zurecht zu finden und haben teilweise schon freudig Nachbarschaftshilfe geleistet. Übrige Fahrräder z.B. aus der Unterkunft in Mündling sind von den syrischen Familien in Mauren mit großem Spaß repariert und aussortiert worden.

 

Es gibt also Synergieeffekte zwischen den Unterkünften, die ein gemeinsam agierendes Helferteam notwendig machen. Gegenseitiger Erfahrungsaustausch hilft somit, sich besser abzustimmen. Jegliche Hilfe muss natürlich mit Selbsthilfe kombiniert werden, denn Verantwortung und Würde bleiben den Flüchtlingen, um intelligent ihre Möglichkeiten auszuloten. Viele Autokilometer von Bürgern werden zurückgelegt – die Kosten in der Regel von den Fahrern selbst getragen.

 

Längst gehören „unsere Flüchtlinge“ zur öffentlichen Wahrnehmung. Ob im Supermarkt, auf dem zeitaufwändigen Heimweg vom Arbeitsplatz (z.B. vom Bahnhof Harburg bis Mündling) oder in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Uns Bürgern ist die einmalige Gelegenheit gegeben, unseren Horizont durch die Begegnung mit Mitmenschen aus anderen Ländern zu erweitern; wir vermitteln ihnen Werte und Fähigkeiten, um sich in unsere Gesellschaft einzufügen bzw. um eines Tages in ihren Heimatländern ein besseres Leben führen zu können. Die Motive der Asylhelfer mögen unterschiedlich sein, doch ihre Arbeit zeigt Früchte und ermutigt trotz Rückschlägen zum Weitermachen.

 

 

An dieser Stelle gilt ein besonderer Dank all denen, die die Arbeit aus dem Hintergrund unterstützen, nicht zu vergessen der Stadt Harburg und der Freiwilligen Feuerwehr Mündling, die den Schulungsraum für einen Unterricht der besonderen Art zur Verfügung stellt. (R. H. Melber)

 

 info(at)harburghilft.de

 


 

 

Tag der offenen Tür und Belegung der dezentralen Unterkunft in Mauren

 

08. März 2016  ·  von Barbara Kuhlmann 

 

Belegung der neuen dezentralen Unterkunft in Mauren:  

 

Am vergangenen Freitagnachmittag, dem 04.03.2016 bestand die Möglichkeit  in Mauren die  neue Unterkunft für Asylbewerber zu besichtigen.  Diese Gelegenheit wurde von vielen Interessierten genutzt. Insgesamt fand die Unterkunft großen Anklang. Die Kinder einer Maurener Familie brachten Bücher und Spielzeug mit und durften dies in den einzelnen Kinderzimmern verteilen. 

In der Unterkunft stehen insgesamt 2 Küchen, zwei Bäder, eine Waschküche und 5 weitere Zimmer zur Verfügung.

Am Montag, dem 07.03.2016 wurden dann die Flüchtlingsfamilien von den Vermietern, Familie Schick,  in Empfang genommen und in den Räumlichkeiten untergebracht. Vor allem zwischen den Kindern war das Eis sofort gebrochen.

Bei den Asylbewerbern handelt es sich um drei syrische Familien mit insgesamt sechs Erwachsenen und neun Kindern, die erst seit kurzem in Deutschland sind und bisher in Fünfstetten untergebracht waren. Die Kinder werden in Harburg die Schule beziehungsweise den Kindergarten besuchen. Einer der Erwachsenen, der schon etwas besser deutsch spricht, wird an einem Intergrationskurs teilnehmen. Für die Übrigen steht zunächst Deutschlernen auf dem Programm. Es ist geplant, die Familien mit Sprachkursen und Hausaufgabenbetreuung zu unterstützen. Wer dabei gerne helfen möchte, kann sich jederzeit an uns oder direkt an Familie Schick wenden.

Zur Zeit benötigen wir noch vier Schulranzen, zwei für Mädchen, zwei für Jungen, um den Kindern einen guten Start in die Schule zu ermöglichen.

Zudem wollen wir den Kindern gerne Schwimmen beibringen. Hierfür benötigen wir noch Badesachen für Jungen und Mädchen im Alter zwischen 3 und 12 Jahren.

Falls Sie uns solche Dinge spenden könnten, kontaktieren Sie uns bitte unter der Email Adresse info(at)harburghilft.de

 


 

 


 

 

Aktuelle Information

 

27. Januar  ·  von Claudia Müller 

 

Belegung der alten Turnhalle als Notunterkunft:  

 

Wie uns das Landratsamt mitteilte, ist noch nicht klar, ab wann die alte Halle als Notunterkunft genutzt wird. Derzeit ist die Halle wieder für den Sportbetrieb freigegeben. Wenn mit einer Belegung zu rechnen ist, werden wir unsere Helfer rechtzeitig informieren.  

 


 

 

Info-Veranstaltung für Helfer

 

12. Januar  ·  von Claudia Müller 

 

Einladung zur Helferinformationsveranstaltung:  

 

Alle interessierten Bürger, die sich eine Mitarbeit in der Flüchtlingshilfe im Rahmen der geplanten Notunterkunft in der alten Turnhalle vorstellen können, sind herzlich zur Informationsveranstaltung am Montag, 18. Januar um 19.30 Uhr in der Aula der Schule, im Nebenraum, eingeladen. Vorgestellt werden die verschiedenen Aufgabenbereiche und Möglichkeiten zur Mithilfe. 


 

 

Neue Aufgaben

 

10. Januar  ·  von Claudia Müller 

 

Der Helferkreis „Harburg hilft“ wurde im Herbst 2015 ins Leben gerufen, um die Noterstaufnahme von Flüchtlingen in der Wörnitzhalle zu betreuen. Diese Aufgabe wurde vom Helferkreis in Zusammenarbeit mit vielen Organisationen ganz hervorragend bewältigt. Nun steht wahrscheinlich der nächste Einsatz unmittelbar bevor: Voraussichtlich ab Ende Januar wird die alte Turnhalle in Harburg zu einer sogenannten Notunterkunft. Das bedeutet, dass ca. 50 Asylbewerber dort längerfristig (derzeit ist die Rede von 3 Monaten) wohnen werden. Es handelt sich dabei um Menschen, die bereits in einer Erstaufnahmeeinrichtung registriert wurden, und nun auf Dauer unserem Landkreis zugewiesen wurden, um hier zu wohnen. Bis im Landkreis genug Unterkünfte geschaffen werden, werden die Leute in solchen Turnhallen als Notlösung untergebracht.

 

Obwohl die rechtlichen Gegebenheiten dafür noch nicht endgültig geklärt sind, bereiten wir uns sicherheitshalber auf einen möglichen Einsatz vor. Erfahrungsgemäß geht es oft sehr schnell mit den Entscheidungen, und wir wollen wie schon im vergangenen Jahr, bestmöglich aufgestellt sein, um die Versorgung der Flüchtlinge und das Zusammenleben mit den Harburgern so reibungslos wie möglich zu gestalten.

 

Das Organisationsteam hat sich bereits einmal getroffen und einige Vorüberlegungen angestellt, was für Möglichkeiten der Mitarbeit es gibt. Demnächst werden wir zu einer großen Helferinformationsveranstaltung einladen, wo wir die neuen Teams und ihre Aufgaben vorstellen werden. Dafür suchen wir gerne noch weitere engagierte Mitstreiter. Wer mitmachen möchte, kann sich jederzeit unter kontakt(at)harburghilft.de mit uns in Verbindung setzen. 


 

 

Wir räumen auf

 

20. November  ·  von Claudia Müller 

 

Unsere übrigen Kleiderspenden haben wir heute nach Donauwörth in die Kaserne gebracht. Dort sind in den letzten beiden Tagen 300 neue Flüchtlinge angekommen. Die Sachen werden dort dankbare Abnehmer finden, und wir sind sicher, dass sie so im Sinne der Spender verwendet werden.  



 

 

Abschied

19. November 2015 · von Claudia Müller 

 

 

 

Am heutigen Tag war es für alle unsere Hallenbewohner an der Zeit, sich zu verabschieden. Die Menschen wurden auf reguläre Aufnahmeeinrichtungen im gesamten Bundesgebiet und in Schwaben verteilt. Wir waren mit unserem Helferteam vor Ort, haben einen kleinen Abschiedsgruß überreicht, und bei der Zuteilung in die Busse geholfen.

 

 


 

 

Ohne Worte

 

17. November 2015 · von Werner Schneider und Claudia Müller 

 

Hier ein paar Infos vom heutigen Tag: 

Nachdem wir öfter danach gefragt wurden, war heute eine Friseurin bei uns in der Halle. Dieses  Angebot  wurde zahlreich angenommen und hat super funktioniert.

 

Uns fällt immer wieder auf, dass unserer Gäste sehr bemüht sind, die Halle, den Vorraum und die Spielecke sauber und ordentlich zu halten. Schaufel und Besen haben wir für alle zugänglich deponiert, und so greift tagsüber immer wieder einer der Gäste zum Werkzeug und macht sauber, das freut uns sehr!

 


 

 

KLEIDERAUSGABE

15. November 2015 · von Claudia Müller 

Heute wurden die von den Harburgern gespendeten Kleider an die Flüchtlinge verteilt, die erst am Donnerstag angekommen waren. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle Spender! Die Sachen haben heute dankbare Abnehmer gefunden. Außerdem Danke an die Helfer, die heute ihren Sonntag geopfert haben. 

 

 

 

 

 

Besuch

14. November 2015 · von Claudia Müller 

Heute war Pony Gretel zu Besuch. Sehr zur Freude der Kinder und auch der Eltern durften die Kinder das Pony streicheln, putzen und sogar darauf sitzen. Ein toller Nachmittag für die Kleinen, denen man die Freude über diesen tierischen Besuch ansah.


 

 

Tag Zwei

12. November 2015 · von Claudia Müller 

Heute Vormittag konnten wir die gespendeten Kleidungsstücke an die gestern angekommenen Flüchtlinge verteilen. Die Helfer durften in viele dankbare Gesichter blicken. Vor allem die Freude der Kinder über die gespendeten Schals, Mützen und schönen Pullis war riesig.

 

Außedem wurde auf dem Hartplatz schon fleißig Fußball gespielt, dank des wunderbaren Herbstwetters konnten sich alle im Freien aufhalten.

 

Am Nachmittag sind dann zwei weitere Busse angekommen. Unser Begrüßungsteam war vor Ort, und so konnten die Menschen auch heute gut versorgt und in die Halle begleitet werden. 

 

Die nächste Kleiderausgabe planen wir nun nicht wie angekündigt für morgen, sondern erst für Sonntag. Am Samstag müssen wir unsere Sachen noch etwas nachsortieren, am Sonntag von 10 - 13 Uhr werden die Kleiderspenden dann wieder verteilt. Wer noch helfen möchte, kann sich gerne bei Lisa Krüger oder Uschi Böhm anmelden (siehe Teams), oder über das Kontaktformular der Homepage. 

 


 

 

Der Erste Tag

11. November · Claudia Müller

von Claudia Müller Heute ab 13.30 Uhr trafen die ersten 3 Busse mit Flüchtlingen in Harburg ein. Unser Begrüßungsteam war vor Ort, und hat zusammen mit den Mitarbeitern der Hilfsorganisationen die Menschen in Empfang genommen.

 

Aufgrund einer Planänderung werden bereits morgen nochmals 2 Busse erwartet. Daher haben auch wir unsere Pläne angepasst. Es wird am Freitag, 13.11. am Vormittag eine weitere Kleiderausgabeaktion geben. Wer noch helfen möchte, kann sich bei den Teamleiterinnen des Kleiderteams melden.  

 


 

Viele Hände – schnelles Ende

9. November ·  Matthias Schröppel 

 

Um 16 Uhr traf sich die erste "Schicht" für das beziehen der Betten und einrichten der Halle – 

nur 90 Minuten später waren alle ca. 300 Betten bezogen!
UNGLAUBLICH und vielen vielen Dank an alle, die dabei waren!

Das Team "Halle" braucht am Dienstag, den 10. November keine Helfer – wer aber am Mittwoch Zeit hätte: Das Team "Begrüßung" freut sich über jede Unterstützung. Bitte setzt euch mit den Teamleitern in Verbindung. Hier noch ein Paar Fotos vom Betten beziehen... 


 

 

Informationen für Helfer

Auf's Bild klicken und
PDF in ruhe lesen!

9. November  · von Claudia Müller und Matthias Schröppel

 

In den vergangenen Tagen kam immer häufiger von unseren Helfern die Frage an die Teamleiter, ob eine gesundheitliche Prävention erforderlich ist. Um alle Fragen auch richtig zu beantworten haben wir folgendes Infoblatt des bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit gefunden und stellen es euch hier zur Verfügung:

 

 

 

 

  

 

 


 

 

Die große Kleiderspendenaktion

7. November 2015 · von Claudia Müller  

Danke an alle Harburger die heute gekommen sind, und uns ihre Kleiderspenden gebracht haben. Und danke an unsere Freiwilligen, die unermüdlich sortierten. Morgen (Sonntag) ab 09.00 Uhr geht es weiter, Spenden können wir leider nicht mehr annehmen, aber wir freuen uns über jede helfende Hand beim Sortieren. 

 

 

Aus vorher
machen viele fließige Hände
nachher



Helferaufruf

01. November 2015 · von Claudia Müller 

Ab sofort kann man richtig mit anpacken. Folgende Arbeitseinsätze sind geplant:

 

Das Kleiderteam bittet um Ihre Hilfe. Gesucht werden noch einige starke Männer, die beim Auf- und Abbauen der Tische, sowie beim Transportieren der Kleiderkartons helfen würden. Folgende Zeiten sind vorgesehen:

Samstag, 07.11.: 14.00 – 15.00 Uhr,

Transport der Tische und Aufbauen in der alten Turnhalle

Sonntag, 08.11.: 17.00 – 20.00 Uhr,

Rücktransport der Tische und Transport der fertig sortierten Kartons zur Kleiderausgabe. Aufbau der Kleiderausgabestation. Da voraussichtlich ca. 300 Umzugskartons zu transportieren sind, hoffen wir, dass sich möglichst viele Freiwillige melden. 

 

Auch bei der Kleidersammlung und - sortierung sind noch Helfer willkommen: 
Samstag, 07.11.: 15.00 – 18.00 Uhr,

Kleidersammlung und -sortierung

Sonntag, 08.11.: 09.00 – 16.00 Uhr,

Kleidersortierung

 

Das Hallenteam wird an folgenden Terminen beim Vorbereiten der Halle helfen und hauptsächlich die bereitgestellten 300 Betten beziehen. Da wir wohl sehr viele Stockbetten bekommen, wird auch das ein hartes Stück Arbeit werden, daher freuen wir uns über jeden Helfer, der noch das Team unterstützen kann.

Montag, 09.11.: 16.00 – 20.00 Uhr

Dienstag, 10.11.: 9.00 – 13.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr.

 

Am Montag, 09.11. um 20.00 Uhr

trifft sich außerdem das Handyteam im Bistro Bagatelle am Marktplatz. Das Handy Team will für die Asylbewerber Hilfe beim Besorgen und Freischalten von SIM Karten anbieten. (Die Karten kaufen die Asylbewerber selbst.) Auch dieses Team braucht noch Unterstützung, besondere technische Kenntnisse werden dafür nicht benötigt.

 

 

Bitte tragen Sie bei allen Arbeitseinsätzen eine Warnweste, auch schon bei der Kleidersammlung und bei der Halleneinrichtung. 

 

Wer noch helfen möchte, meldet sich bitte bei den unter "Teams" angegebenen Leitern, oder über das Kontaktformular. 

 


 

 

Unsere Zeitplanung für die erste Woche der Notaufnahme

01. November 2015 · von Claudia Müller 

Nachstehend finden Sie einen groben Zeitplan zum Ablauf unserer Noterstaufnahme in der Wörnitzhalle. Alle Zeiten sind vorläufig, zwar schon relativ gesichert, aber aufgrund aktueller Ereignisse kann sich immer etwas ändern. Wir bitten um Verständnis dafür. Aktualisierungen werden wir immer auf dieser Seite

bekannt geben.

 

Ab Montag, 09.11.15 werden in der Wörnitzhalle die Betten und Matratzen angeliefert und aufgebaut.

 

Am Dienstag, 10.11.15 wird unser Hallenteam zum Einsatz kommen, und alle Betten beziehen.

 

Am Mittwoch 11.11.15 wird dann die erste Belegung der Halle stattfinden. Die Busse mit den Asylbewerbern werden voraussichtlich am Nachmittag eintreffen. Unser Begrüßungsteam wird zusammen mit unseren Übersetzern die verschiedenen Hilfsorganisationen (Johanniter, Rotes Kreuz, Feuerwehr, u.a.) beim Empfang unterstützen. Die Abteilung Katastrophenschutz des Landratsamtes koordiniert den ganzen Einsatz. 

 

 Am Donnerstag 12.11.15 wird dann die Ausgabe der gespendeten Kleidungsstücke erfolgen und unser Handyteam wird versuchen, die Asylbewerber beim Erwerb und der Freischaltung von SIM Karten zu unterstützen.

 

Am Freitag, Samstag und Sonntag werden wir, je nach Wetterlage, versuchen, unseren Gästen ein paar Freizeitangebote zu machen.

 

Ab Montag, 16.11.15 beginnt dann schon die sogenannte Abverlegung, das heißt die Asylbewerber werden durch die Regierung von Schwaben auf verschiedene Unterkünfte im ganzen Bundesgebiet verteilt.

 

Für unsere Helfer wird es dann ab Dienstag, 17.11.15 wieder anstrengend, denn dann werden wir mithelfen, die Halle für die Ankunft von neuen Gästen am Mittwoch, 18.11.15 vorzubereiten.

 


 

 

NOT-ERSTAUFNAHME HARBURG

21. Oktober 2015 · von Claudia Müller und Matthias Schröppel

Vom 9. – 26. November 2015 wird die Wörnitzhalle der Stadt Harburg als Noterstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber dienen. Die Belegung erfolgt voraussichtlich zweimal – das heißt nach etwa einer Woche sind die ersten Asylbewerber auf andere Einrichtungen verteilt und die Halle wird ein zweites Mal mit Neuankömmlingen belegt. 


Die Asylbewerber werden von der Regierung von Schwaben und vom Landratsamt mit allem Lebensnotwendigen versorgt. Bei der zweiten Informationsveranstaltung vergangene Woche hat sich nun ein Helferkreis formiert 
der den Asylsuchenden weitere Unterstützung anbieten wird. Die anfallenden Arbeiten sollen in einzelnen Teams erledigt werden. Diese werden von Teamleitern koordiniert. Eine kurze Beschreibung der Aufgaben finden Sie unter "Teams". Alle Teams freuen sich noch über weitere Helfer wer also noch dazu kommen möchte kann sich gerne bei den unten angegebenen Kontaktpersonen melden.